Close

Entwicklung

Die Zahl der Asylsuchenden ist sowohl im Verhältnis zum Vorjahr als auch im Vergleich zum Vormonat gesunken.

Bundesweit haben von Januar bis Juni 2018 insgesamt *93.316 Personen Asylanträge gestellt. Gegenüber dem Vergleichszeitraum im Vorjahr (111.616 Personen) bedeutet dies einen Rückgang um 16,4 Prozent. Im Juni 2018 wurden 11.509 Asylerstanträge entgegengenommen. Im Vergleich zum Vormonat stieg dieser Wert um 6,1 % (Mai 2018: 10.849 Personen), im Vergleich zum Juni des Vorjahres mit 13.685 Anträgen ist dies ein Rückgang um 15,9 %. Grund der Asylanträge sind die anhaltenden Unruhen und die Verfolgung von Minderheiten in Ländern wie Syrien, Irak, Nigeria oder Afghanistan. *Quelle: Bundesamt für Migration und Flüchtlinge