Close

Deutsch lernen

Wie und wo lernen Flüchtlinge in der Region Deutsch?

Der Weg zum Integrationskurs

Was sind Integrationskurse?


Integrationskurse sind Deutsch-Intensivsprachkurse mit integrierter Deutschlandkunde. Die Kurse sind in Schwierigkeitsstufen (Module) gegliedert. Sie werden vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) ge-fördert und finden nach vorgegebenen Richtlinien statt. Das Ziel der Integrationskurse ist das Sprachniveau A2 bzw. B1. Am Ende wird eine telc-Zertifikatsprüfung abgelegt.


Es gibt verschiedene Arten von Integrationskursen:
– allgemeine Integrationskurse; Dauer 660 Unterrichtseinheiten (UE) á 45 Min.; ca. 6,5 Monate
– Integrationskurse für Jugendliche; 960 UE ; ca. 9,5 Monate
– Integrationskurse für Eltern; 960 UE; ca. 9,5 Monate
– Integrationskurse mit Alphabetisierung ; 960 UE; ca. 9,5 Monate


Die allgemeinen Integrationskurse finden in Hof im Rotationsprinzip bei vier verschiedenen Trägern statt, nämlich bei der VHS Landkreis Hof, bei DEB, Wissenswerk und bfz. Der Jugend- und der Elternkurs finden nur bei der VHS, und der Alphabetisierungskurs beim bfz und beim Wissenswerk statt.


Zentrale Anmeldestelle für alle Integrationskurse in Hof ist die VHS Landkreis Hof.


Dabei gilt folgender Ablauf:
a. Personen mit Aufenthaltstitel/Aufenthaltsgenehmigung:
Diese Personen bekommen einen Verpflichtungsschein oder einen Berechtigungsschein vom Ausländeramt bzw. vom Jobcenter. Mit diesem Schein kommen sie zur Geschäftsstelle der VHS Landkreis Hof, melden sich an und erhalten danach mit der Post eine schriftliche Einladung zu einem Einstufungstest.
b. Personen mit Aufenthaltsgestattung aus Syrien, Iran, Irak und Eritrea:
Diese Personen stellen einen Antrag auf die Berechtigung zur Teilnahme am Integrationskurs, entweder über die VHS oder direkt beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF):
http://www.bamf.de/DE/Willkommen/DeutschLernen/Integrationskurse/Formulare/formulare-node.html


Nach erfolgreicher Bewilligung schickt Ihnen das BAMF einen Berechtigungsschein zu. Mit diesem kommen Sie zur VHS Landkreis Hof und melden sich für den Kurs an. Danach erhalten Sie von der VHS mit der Post eine schriftliche Einladung zu einem Einstufungstest.


Einstufungstest und Einteilung zum Integrationskurs


Alle 14 Tage findet im VHS-Bildungszentrum, Fabrikzeile 21, Hof, ein Einstufungstest statt. Alle Angemeldeten werden hier auf ihre Deutschkenntnisse hin getestet. Nach der Auswertung teilt die VHS den Teilnehmer in das passende Modul eines Integrationskurses ein und meldet ihn beim zuständigen Kursträger an. Dieser Träger lädt den Teilnehmer zu seinem Integrationskurs ein. Zwischen Test und Einladung können einige Tage liegen.


Information und Anmeldung bei der VHS Landkreis Hof:


Geschäftsstelle VHS Landkreis Hof, Königstraße 22, 95028 Hof,
Ansprechpartnerin: Sonja Tenschert Telefon: 09281/714513, Mail: s.tenschert@vhs-landkreis-hof.de
Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 8.00- 18.30 Uhr, Freitag 8.00- 16.00 Uhr

Integrationskurs

Der Weg zum Integrationskurs                                               

Was sind Integrationskurse?

Integrationskurse sind Deutsch-Intensivsprachkurse mit integrierter Deutschlandkunde. Die Kurse sind in Schwierigkeitsstufen (Module) gegliedert. Sie werden vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) gefördert und finden nach vorgegebenen Richtlinien statt. Das Ziel der Integrationskurse ist das Sprachniveau A2 bzw. B1. Am Ende wird eine telc-Zertifikatsprüfung abgelegt.

Es gibt verschiedene Arten von Integrationskursen:

  • allgemeine Integrationskurse; Dauer 700 Unterrichtseinheiten (UE) á 45 Min.; ca. 7 Monate
  • Integrationskurse für Jugendliche; 1000 UE ; ca. 11 Monate
  • Integrationskurse für Eltern; 1000 UE; ca. 11 Monate
  • Integrationskurse mit Alphabetisierung ; 1000 UE; ca. 11 Monate

Die allgemeinen Integrationskurse finden in Hof im Rotationsprinzip bei vier verschiedenen Trägern statt, nämlich bei der VHS Landkreis Hof, bei DEB, Wissenswerk und bfz. Der Jugend- und der Elternkurs finden nur bei der VHS, und der Alphabetisierungskurs beim bfz und beim Wissenswerk statt.

So melden Sie sich an

Zentrale Anmeldestelle für alle Integrationskurse in Hof ist die VHS Landkreis Hof.

Dabei gilt folgender Ablauf:

Personen mit Aufenthaltstitel/Aufenthaltsgenehmigung:

Diese Personen bekommen einen Verpflichtungsschein oder einen Berechtigungsschein vom Ausländeramt bzw. vom Jobcenter. Mit diesem Schein kommen sie zur Geschäftsstelle der VHS Landkreis Hof, melden sich an und erhalten danach mit der Post eine schriftliche Einladung  zu einem Einstufungstest.

Für Personen mit Aufenthaltsgestattung kann im Einzelfall ein Antrag auf Teilnahme am Integrationskurs bei BAMF gestellt werden.

Einstufungstest und Einteilung zum Integrationskurs

Wöchentlich findet im VHS-Bildungszentrum, Fabrikzeile 21, Hof, ein Einstufungstest statt. Alle Angemeldeten werden hier auf ihre Deutschkenntnisse hin getestet. Nach der Auswertung teilt die VHS den Teilnehmer in das passende Modul eines Integrationskurses ein und meldet ihn beim zuständigen Kursträger an. Dieser Träger lädt den Teilnehmer zu seinem Integrationskurs ein.

Information und Anmeldung bei der VHS Landkreis Hof:

Geschäftsstelle VHS Landkreis Hof,  Königstraße 22, 95028 Hof,

Ansprechpartnerin: Sonja Tenschert Telefon: 09281/714513, Mail: s.tenschert@vhs-landkreis-hof.de

Öffnungszeiten:  Montag bis Donnerstag 8.00- 18.30 Uhr, Freitag 8.00- 16.00 Uhr