Close

Was ist der Königsteiner Schlüssel?

„Königsteiner Schlüssel“

Die Zuteilung zu einer Erstaufnahme-Einrichtungen hängt zum einen ab von deren aktuellen Kapazitäten. Daneben spielt auch eine Rolle, in welcher Außenstelle des Bundesamtes das Heimatland des Asylsuchenden bearbeitet wird, denn nicht jede Außenstelle bearbeitet jedes Herkunftsland. Zudem bestehen Aufnahmequoten für die einzelnen Bundesländer. Diese legen fest, welchen Anteil der Asylbewerber jedes Bundesland aufnehmen muss und werden nach dem sogenannten „Königsteiner Schlüssel“ festgesetzt. Er wird für jedes Jahr entsprechend der Steuereinnahmen und der Bevölkerungszahl der Länder berechnet.

Die Verteilungsquoten fallen für 2015 wie folgt aus:

Bundesland

Quote

Baden-Württemberg

12,97496%

Bayern

15,33048%

Berlin

5,04557%

Brandenburg

3,08092%

Bremen

0,94097%

Hamburg

2,52738%

Hessen

7,31557%

Mecklenburg-Vorpommern

2,04165%

Niedersachsen

9,35696%

Nordrhein-Westfalen

21,24052%

Rheinland-Pfalz

4,83472%

Saarland

1,21566%

Sachsen

5,10067%

Sachsen-Anhalt

2,85771%

Schleswig-Holstein

3,38791%

Thüringen

2,74835%

Verteilung der Asylbewerber 2015 Quelle: Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Datum 01.01.2015)